R.V. HOHENLOHE ÖHRINGEN 1887 e.V.
R.V. HOHENLOHE ÖHRINGEN 1887 e.V.

 

Schön Sie auf der Seite des RV Öhringen begrüßen zu dürfen.

 

> Viel Spass beim Durchschauen <

Schefold/Hanselmann lösen

WM-Ticket
Deutsche Meisterschaft endet für Duo des RV Öhringen
mit der Bronzemedaille – Vierer-Mannschaft auf Platz fünf


Im Enni-Sportpark Rheinkamp in Moers fanden die diesjährigen Deutschen Meisterschaften im Hallenradsport statt. Zwei Tage lang kämpften Kunstradfahrer, Radballer,
Einradfahrer und Radpolofahrerinnen aus ganz Deutschland um ihren Platz in der Bundesliga, um Medaillen, Titel und Tickets zu den Weltmeisterschaften.

Bereits am vergangenen Freitag starteten die Wettkämpfe vor vollen Zuschauerrängen.
Die Fans zeigten sich über die durchweg hochwertigen Darbietungen begeistert.

Mit dabei vom RV Öhringen waren das Duo Serafin
Schefold und Max Hanselmann sowie die Vierermannschaft in der Zusammensetzung Anton Köhler, Fabian Kerner, Mareike Strecker und Tanja Fröhlich. Betreut wurden die
Öhringer Vereinsmitglieder von Trainerin

Simone Hanselmann.
Für Schefold/ Hanselmann stand am frühen Samstagnachmittag mit der Vorrunde gleichzeitig die finale
Entscheidung um die Teilnahme an der diesjährigen Weltmeisterschaft an. In einer prall gefüllten Halle mussten sie sich einem fairen aber hart wertendem Kampfgericht stellen.
Kleinere Unsicherheiten kosteten wertvolle Sekunden, so dass die letzte Übung außerhalb der bemessen Zeit lag und somit abgezogen wurde.
Deutlicher Vorsprung Mit 144,54 ausgefahrenen Punkten lagen sie deutlich vor dem Team Tisch/Kimmerle aus Magstadt und legten der Konkurrenz, den Geschwistern
Bassmann aus Mergeslstetten, eine hohe Punktzahl vor.
Die nun folgende Zeitspanne sollten für beide Paare zu den alles entscheidenden Minuten werden.
Schefold/Hanselmann lagen bislang mit acht Punkten in der WMQualifikations-Gesamtwertung vor den Vertretern aus Mergelstetten. Doch das Geschwisterpaar bewies
Nervenstärke und präsentierte eine perfekt gefahrene Kür.
1,8 Punkte Bis weit in die vierte Minuten hinein buhlten sie um die Punkte. Schließlich fiel ihre Wertung auf einen Punktestand von 150,17.

1,8 Punkte hinter ihrem erklärten Ziel. 1,8 Punkte – ausreichend genug für Schefold/Hanselmann, die ihr Glück im ersten Moment gar nicht fassen konnten.

Die Qualifikation für die Weltmeisterschaft war geschafft. Was für ein grandioses Ergebnis für die Jungs

vom RV Öhringen.
Nur knappe drei Stunden Regenerationszeit blieben den Hohenlohern um sich mit dem Erfolg anzufreuden und sich gleichzeitig auf die nächste Herausforderung vorzubereiten.
Mit ihrem Ergebnis aus der WM-Qualifikationsrunde (Vorrunde) hatten sie sich gleichzeitig zu einem der vier Starterplätze für den Wettkampf um die deutsche Meisterschaft 2016 gefahren. Am Abend ging es dann in das große Finale in einer aufgeheizten Sportarena.
Nach Breitenbach/Rauch aus Langenprozelten waren Schefold/Hanselmann als zweites Paar an der Reihe.
Ein Sturz am Ende einer stark gefahrenen Kür brachte die Punktzahl zum Purzeln. Mit 141,85 ausgefahrenen Punkten sicherten sie sich hinter den Geschwistern Bassmann
(151,00) die Bronzemedaille in der Meisterrunde.

Den vierten Titel in Folge konnten sich die

Gebrüder Bugner aus Klein-Winternheim mit 156,80 Punkten verdient sichern.
Überglücklich und mehr als zufrieden zeigten sich Sportler und Trainer aus Hohenlohe über Rang drei. Die Qualifikation zur Weltmeisterschaft wie auch die DM-Bronzemedaille
wurde anschließend auf der vom Ausrichter-Verein

Kamp-Lintfort veranstalteten Sportlerparty ausgiebig gefeiert.
Enttäuschung Pech hingegen hatte die Vierermannschaft des RV Öhringen.
Das bereits am Freitag startende Quartett konnten nicht an die bisherigen Leistungen anknüpfen.
Nach drei Stürzen in der Kür reichte es mit ausgefahrenen 140 Punkten nur zu Platz fünf. Die Enttäuschung war groß.
Auch Trainerin Simone Hanselmann haderte damit, dass die Sportler ihren Trainingsfleiß nicht mit einer Medaille belohnten.

Neuer Deutscher Meister wurde die Mannschaft aus Kornwestheim mit starken 167,95 Punkten.

Erfolge 2016

Sea Schefold  u, Max Hanselmann 2er Elite offen

3.Platz bei der Deutschen Meisterschaft

Startplatz bei der Weltmeisterschaft in Stuttgart

2. Platz in der German Master Wertung

 

Anton Hanselmann 1er Kunstrad Junioren

3. Platz bei der Deutschen Meisterschaft, EM-Ersatzfahrer  und C-Kader Mitglied

 

Nicole Priem, Frederike Greif, Luca Steffl und Lasse Hanselmann

4er  Schülermannschaft

1. Platz bei der Kreis-, Bezirks- und Württembergischen Meisterschaft

2. Platz bei der Deutschen Meisterschaft

 

 

Sea Schefold und Max Hanselmann 2er Mannschaft Elite offen

1. Platz bei der Kreis- und Württembergischen Meisterschaft

 

Tanja Fröhlich, Mareike Strecker, Anton Köhler und Fabian Kerner

4er Mannschaft Elite offen

1. Platz bei der Kreis- und 2. Platz bei der Württembergischen Meisterschaft

Erfolge 2015

Anton Hanselmann 1er Kunstrad Junioren

4. Platz bei der Deutschen Meisterschaft und C-Kader Mitglied

 

Nicole Priem, Danny Lumpp, Luca Steffl und Lasse Hanselmann

4er  Schülermannschaft

1. Platz bei der Kreis-, Bezirks- und Württembergischen Meisterschaft

2. Platz bei der Deitschen Meisterschaft

 

Sea Schefold und Max Hanselmann 2er Mannschaft Elite offen

1. Platz bei der Kreis-, Bezirks- und Württembergischen Meisterschaft

3. Platz bei der Deitschen Meisterschaft und B-Kader Mitglied

 

 

Die nächsten Termine:

 

02.-04.12.2016

Weltmeisterschaft Stuttgart

Druckversion Druckversion | Sitemap
© RV Öhringen